Über die Grenze blicken…

Über Ulrich Ritzel – Am Rande – und die verblüffende Möglichkeit eines liberalen deutschsprachigen Krimis

Eine Abhandlung über deutsche Ideologie im (vorwiegend deutschsprachigen) Kriminalroman, über die Verknüpfung des traditionell „angelsächsischen“ Krimis mit Liberalismus und Individualismus, die Grenzen des Genres und Ulrich Ritzels geschickten Schachzug, in seinem Erstling „Der Schatten des Schwans“ den deutschen Krimi gegen sich selbst zu wenden…

weiterlesen

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s