L´Albatros von Charles Baudelaire / Übersetzung von Stefan George

Jeden Freitag ein Gedicht?

Mir ist gerade erst so richtig klar geworden, dass ich gemeinfreie Texte auch veröffentlichen kann, ohne jedes Mal einen ganzen Artikel darüber zu schreiben, um dem Zitatrecht Genüge zu tun…
Vielleicht gibt das eine neue Serie: Das Freitagsgedicht, unkommentiert. Oder kurz kommentiert. Mal sehen.

Heute:

L´Albatros von Charles Baudelaire

L’Albatros

Souvent, pour s’amuser, les hommes d’équipage
Prennent des albatros, vastes oiseaux des mers,
Qui suivent, indolents compagnons de voyage,
Le navire glissant sur les gouffres amers.

À peine les ont-ils déposés sur les planches,
Que ces rois de l’azur, maladroits et honteux,
Laissent piteusement leurs grandes ailes blanches
Comme des avirons traîner à côté d’eux.

Ce voyageur ailé, comme il est gauche et veule!
Lui, naguère si beau, qu’il est comique et laid!
L’un agace son bec avec un brûle-gueule,
L’autre mime, en boitant, l’infirme qui volait!

Le Poète est semblable au prince des nuées
Qui hante la tempête et se rit de l’archer;
Exilé sur le sol au milieu des huées,
Ses ailes de géant l’empêchent de marcher.

Und in der deutschen Übersetzung von Stefan George:

Der Albatros

Oft kommt es dass das schiffsvolk zum vergnügen
Die albatros – die grossen vögel – fängt
Die sorglos folgen wenn auf seinen zügen
Das schiff sich durch die schlimmen klippen zwängt.

Kaum sind sie unten auf des deckes gängen
Als sie – die herrn im azur – ungeschickt
Die grossen weissen flügel traurig hängen
Und an der seite schleifen wie geknickt.

Der sonst so flink ist nun der matte steife.
Der lüfte könig duldet spott und schmach:
Der eine neckt ihn mit der tabakspfeife
Ein andrer ahmt den flug des armen nach.

Der dichter ist wie jener fürst der wolke –
Er haust im sturm – er lacht dem bogenstrang.
Doch hindern drunten zwischen frechem volke
Die riesenhaften flügel ihn am gang.

Vgl.: „Dennoch ist George ein wahrhaft europäischer Dichter. Seine Übersetzungen Baudelaires etwa, Rimbauds – aber auch Shakespeares – sowie weiterer Dichter im Vorfeld des europäischen Ästhetizismus können mit Recht für sich in Anspruch nehmen die deutsche Lyrik überhaupt erst in engen Kontakt mit der frühen Moderne gebracht zu haben.“

Ein stark gelesenes Video davon gibt es auch noch:

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 thoughts on “L´Albatros von Charles Baudelaire / Übersetzung von Stefan George

    • Schön wärs, wenn ich so prinzipienstreng wäre… Aber wahrscheinlicher ist, dass ich nicht weiß, wie man es einrichtet, beziehungseise, dass ich darüber noch nicht nachgedacht habe.

  1. Wenn Du darüber nachgedacht hast, man kann es ganz unten auf der Seite aktivieren, auf der man Beiträge erstellt. Irgendwo kann mann es glaub auch global einrichten, aber ich kann es jetzt grad nicht finden …

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s