Die Sonntagsgesellschaft zur Weihnachtszeit

Idiotisches kurz kommentiert (I)

In der ZEIT erschien vor Weihnacht ein Text, der vertritt, Schenken sei volkswirtschaftlich sinnlos und kontraproduktiv. Man gebe Geld aus, für Dinge die andere nicht wollen, schmeiße es also zum Fenster hinaus. Das ist Humbug, so funktioniert Kapitalismus nicht.

Dabei handelt es sich um einen ganz ähnlichen Denkfehler, wie in der Vorstellung, Staaten könnten ihren Haushalt ebenso durch Sparen sanieren wie einzelne privatwirtschaftliche Akteure. Das Gegenteil ist richtig, zumindest wenn zu viele versuchen zu sparen, was in Wirtschaftskrisen regelmäßig der Fall ist (vergleiche das Sparparadoxon, auch hier).

Ausgegebenes Geld verschwindet nicht, ist nicht verschwendet, wie es die europäische Austeritätspolitik  ebenso nahelegt wie die Weihnachtsrechnung der ZEIT. Es fließt als Einnahme/Einkommen zurück in den Geld-Ware-Geldkreislauf. Volkswirtschaftlich nachteiliger wäre, nicht zu schenken, oder Geld zu schenken. In beiden Fällen legte man wohl eher mehr auf die hohe Kante, was auch nur so lange gelänge, wie diese Ersparnisse noch als Investitionen nachgefragt würden. Man stelle sich die Weltwirtschaftskrise mit anschließender Abwärtsspirale vor, die entstünde, wenn tatsächlich alle Menschen auf der Welt dem „volkswirtschaftlichen“ Rat der ZEIT (nochmal, der eigentlich die ungültige Erweiterung einer betriebswirtschaftlichen Überlegung ist), folgen würde.

Nicht lange würde es dauern, und all die Glücklichen die noch Arbeit fänden würden wieder zu Konditionen beschäftigt wie  die Elfen in Santa‘s Sweatshops.

Fröhliche Weihnachten!

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

One thought on “Die Sonntagsgesellschaft zur Weihnachtszeit

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s